1952
In der Zeit des immer noch anhaltenden Koreakrieges, gründete Walter Steffen Senior in Zürich-Wollishofen die Firma als offizielle BMW-Vertretung. Ohne Mitarbeiter reparierte und verkaufte er BMW Motorräder und später Autos.

1968

Im Jahr der Ermordung von Friedensnobelpreisträger Martin Luther King erwarb Walter Steffen Senior die Liegenschaft im unteren Aaretal an der heutigen Adresse Hauptstrasse 49 in Kleindöttingen. 

1983
Ein bewegtes Jahr. Nicolas G. Hayek kündigte in Zürich die Lancierung von Swatch an. Im Juli dieses Jahrhundertsommers heiratete Walter Steffen Junior, Elisabeth Hartmann von Möriken. Walter Steffen Senior wechselte von der Marke BMW zu Ford. 

1989
Die Zeit der Wendungen. Durch den Fall der Berliner Mauer gibt es in Deutschland Reisefreiheit und es kam zur Öffnung des Eisernen Vorhangs. In dieser schwierigen Zeit übernimmt Walter Steffen Junior die Garage Steffen in Kleindöttingen und ist heute noch dessen Inhaber. Im Winter 1989/90 gab es eine ungewöhnliche Anzahl von schweren Sturm- und Orkantiefs in weiten Teilen Europas! Auch die Schweiz blieb dabei nicht verschont: Besonders bei Sturm Vivian & Wiebke. 

1990
In diesem Jahr fand die Um- und Neubauphase statt. Die Firma Garage Steffen wurde am 11. Mai 1990 neu eröffnet. 

2007
In Kleindöttingen findet eine Sanierung statt. Nebst neuer Fassade gibt es auch einen Pylon. 

2015
Seit Januar 2015 arbeitet nun Michael Steffen als Juniorchef und Diagnostiker in der dritten Generation im Betrieb.